10% Rabatt bei Newsletter Anmeldung! Jetzt anmelden

KOSTENLOSER VERSAND AB 25,00 € *

PERSÖNLICHE BERATUNG

SCHNELLER VERSAND

Karaman Kaffee Verschiedene Zubereitungsmethoden für Kaffee
Karaman Kaffee

Karaman Kaffee

Verschiedene Zubereitungsmethoden für Kaffee

Guter Kaffee ist mehr als der Wachmacher am Morgen oder die Tasse Auszeit mit den Liebsten. Ein wohlschmeckender Kaffee verfügt über zahlreiche Geschmacksstoffe. Dabei kommt es vor allem auf die Art der Zubereitung an, damit Kaffee sein volles Aroma entfalten kann. In diesem Artikel bekommen Sie einen Überblick, über die verschiedenen Zubereitungsarten für Kaffee. Alle haben dabei ihre Besonderheiten, um köstlichen Kaffee aufzubrühen. Natürlich sollten Sie dabei auch auf hochwertigen Kaffee setzen, den der billigste Kaffee wird, auch mit der besten Zubereitungsmethode nicht zum Geschmacksklassiker. Sie können, alle hier vorgestellten Zubereitungsarten einfach mal austesten, umso ihre ganz persönliche Lieblingszubereitung von Kaffee zu finden.

Verschiedene Zubereitungs-methoden für Kaffee

Die Zubereitung des Kaffee spielt eine wichtige Rolle, damit die Kaffeebohnen ihr volles Aroma entfallen kann und sie Ihren Kaffee genießen können. Dabei unterschiedet man zwischen Direktaufguss, bei dem gemahlener Kaffee, mit heißem Wasser aufgegossen wird und durch ein Sieb abgegossen wird. Beim Filterkaffee bleibt der Kaffeesatz hingen im Filter. Das Wasser tropft ab und läuft durch die Filtertüte. Und dann gibt es noch die Kaffeevollautomaten, die meistens starken Espresso oder Latte Macchiato auf Knopfdruck liefern.

Karaman Kaffee Verschiedene Zubereitungsmethoden Filter

Wissenswertes über Kaffeebohnen

Kaffee legt einen langen Weg zurück, bevor er in den Supermärkten und schließlich in unsere Tasse auf dem Frühstückstisch landet. Wenn es um die Frage geht, ob gemahlener Kaffee oder Kaffeebohnen besser schmecken, gewinnt ganz klar die Kaffeebohne. Die Bohnen sind zwar etwas teurer, aber das Aroma riecht und schmeckt man beim Zubereiten des Kaffees einfach.

Die French Press

Die French Press trägt ihren Namen zurecht, denn diese Zubereitungsmethode stammt tastsächlich aus Frankreich. Die Erfindung war dabei ein glücklicher Zufall. Im 18 Jahrhundert hatte ein Franzose vergessen, seinen Kaffee mit Wasser aufzukochen. Da er keine Lust hatte von vorne zu beginnen, hat er den Kaffee einfach mit seinem Sieb gefiltert und somit die French Press erfunden. Die Zubereitungsmethode ist dabei relativ einfach. Dabei wird das Kaffeepulver durch ein Metallsieb gedrückt. Da hier kein Filterpapier zum Einsatz kommt, schmeckt der Kaffee auch aromatischer und intensiver. Der Kaffee wird dann erst später durch einen Filter getrennt. Durch das Metallsieb, bleiben die Fette und Öle im Kaffee besser erhalten. Die French Press zählt dabei zu einer der beliebtesten Zubereitungsarten für guten Kaffee. Die Kanne lässt sich einfach reinigen und benötigt keinen Papierfilter.

 

Der Kaffeevollautomat

Bei einem Kaffeevollautomaten erhalten Sie ihren Kaffee auf Knopfdruck. Dabei bieten die Luxusvarianten unter den Kaffeevollautomaten auch verschiedene Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato, Cappuccino oder Milchkaffee. Diese Kaffeevollautomaten werden meistens in Büros aufgestellt, aber auch bei vielen Kaffeetrinkern Zuhause gerne genutzt. Die Zubereitungsmethode besteht einfach darin, den Kaffee und die Milch in die Maschine zu füllen, um dann seine Auswahl zu treffen. Die Kaffeevollautomaten haben dabei Ihren Preis und bieten zum Teil ein ebenso gutes Aroma, wie herkömmliche Kaffeemaschinen.

 

Siebträger

Zur klassischen Zubereitung von Espresso gehört, die Siebträgermaschine. Dabei entsteht durch die Zubereitung mit Dampf, ein kräftiges Kaffeearoma. Solche Siebträgermaschinen gehören zu den besten Methoden kräftigen und wohlschmeckend Espresso zuzubereiten. Durch den Dampfdruck bleibt das volle Aroma des gemahlenen Kaffees besser erhalten. Alle die guten Espresso bevorzugen, wissen dies an der Siebträgermaschinen besonders zu schätzen. Erfunden wurde die Technik im 19. Jahrhundert in Paris. Damals bestand die Schwierigkeit darin genügend Dampf zu erzeugen. Eine Maschine die mit Wasserdampf arbeitete, kam erst 1884 in Italien zum Einsatz. Vor allem in der Gastronomie und Kantinen sind Siebträgermaschinen weit verbreitet. Sie lassen sich relativ leicht bedienen und entfalten dabei das volle Aroma eines Bohnenkaffees. Die Kaffeequalität ist größtenteils sogar besser, als bei einer herkömmlichen Filtermaschine, denn die Bohen werden frisch gemahlen. Aber nicht nur das spricht
für eine Siebträgermaschine, auch der Geruch von frisch duftendem Kaffee ist etwas das Kaffeetrinker daran zu schätzen wissen.

 

 

Kaffeekapseln

Kaffeekapseln für die einen Möglichkeit schnell Kaffee zuzubereiten, für die anderen fast schon eine Beleidigung von hochwertigem Spitzenkaffee. Für sie kommt nur gerösteter, frischer Bohnenkaffee infrage. Es überrascht dennoch, wie gut Kaffeekapselkaffee zum Teil schmecken kann. Die Maschinen an sich sind dabei relativ preiswert und kosten zwischen 50 und 100 Euro. Die Kapseln hingegen können schnell teuer werden. Für den privaten Gebrauch ist die Kapselkaffeemaschine, aber dennoch gut geeignet, da Kaffee sich schnell für alle zubereiten lässt. Dabei können Gäste zwischen Espresso, Cappuccino oder Kaffeekapsel mit Vanillegeschmack ihre Wahl treffen. Kaffeekenner und Fans von echtem Bohnenkaffee halten von Kapseln und Pads meist nicht so viel. Kaffeebohnen aus dem Feinkostenladen, schmecken in der Regel einfach besser und sind preiswerter als die teureren Kapseln.

Karaman Kaffee Zubereitungsmethoden Kapseln

Weitere Möglichkeiten der Kaffeezubereitung

Vom klassischen Filterkaffee bis hin zur Dampfdruckpresse, kann Kaffee auf die unterschiedlichsten Arten zubereitet werden. Aus früheren Zeiten sind sogar noch das Aufgießen mit Filter und die Handhebelgeräte bekannt. Gebräuchlich sind heute in der Gastronomie vor allem die Kaffeevollautomaten, mit denen verschiedene Kaffeespezialitäten in wenigen Sekunden zubereitet werden. Bei der Vakuummethode wird ebenfalls von Hand aufgegossen, dafür benötigt man eine Glaskugel, die mit Wasser und gemahlen Kaffee befüllt wird. Diese wird auf dem Herd erhitzt und es bildet sich Dampfdruck. Dabei vermischt sich das Kaffeepulver mit dem heißen Wasser und brüht frischen Kaffee auf. Und bei Portionssystemen wird Kaffee mit Pads oder Kapseln zubereitet. Der Vorteil liegt in der einfachen Zubereitung, allerdings können sowohl Pads als auch Kapsel geschmacklich nicht so überzeugen wie ganze Kaffeebohnen. Und dann hätten wir da noch die Dampfdruckgeräte. Die Temperatur im Wasserbehälter seit an und der Dampf wird dabei nach oben befördert. Dabei presst der Brühkopf gleichmäßig Wasser durch das Kaffeepulver. En Nachteil ist allerdings, dass der Kaffee meist zu heiß aufgebrüht wird und dadurch sein Aroma verliert.

 

Was macht eigentlich guten Spezialitäten Kaffee aus?

Was macht eigentlich guten Spezialitäten Kaffee aus? Für ein gutes Geschmackserlebnis, dass sein volles Aroma entfalten kann ist die Beschaffenheit der Bohne und der Anbau des Kaffees wichtig. Hochwertiger Kaffee hat eben seinen Preis. Der Begriff Spezialitäten Kaffee ist dabei ein geschützter Begriff, der sich auf die Qualität der Kaffeebohnen bezieht. Diese werden strengen Prüfung unterzogen um die Qualität des Kaffees zu gewährleisten. Um die bestmögliche Qualität zu garantieren, wird Wert auf Verarbeitung, Anbau und die Lieferung sowie einen fairen Handel für die Kaffeebauern gelegt. Auch echte Kaffeegenießer wünschen sich zum Teil, den Handelsweg nachvollziehen zu können. Daher wird heutzutage Wert auf die Herkunft, den Anbau und einen Fairen Handel zwischen Röster und Farmer gelegt. Die Kaffeebauern bekommen eine höhere Entlohnung und das schmeckt man auch an der Qualität des Kaffees. Zudem ist der Anbau von Spezialitäten Kaffee aus ökologischer Sicht auch nachhaltiger. Für die Qualität des Spezialitäten Kaffees werden daher nur reife Früchte geerntet Auch Verbraucher, wissen es zu schätzen, über ihren Kaffee gut informiert zu sein und einen hochwertigen Kaffee im Handel zu erhalten.

Spezialitäten Kaffee ist ein Produkt, bei dem vor allem Wert auf Anbau, Verarbeitung und die richtige Zubereitung der Kaffeebohnen gelegt wird.

 

Fazit – Was gute Kaffeebohnen von schlechten Unterscheidet

Woran erkennt man eigentlich guten und hochwertigen Kaffee? Am besten kann Kaffee sein Aroma entfalten, wenn die Zubereitung mit frisch gemahlenen Bohnen erfolgt. Auch gilt es zu beachten, wie lange der Brühvorgang an sich dauert und wie lange das Wasser durch das Kaffeepulver läuft, je länger dieser Prozess dauert, desto bitter schmeckt der Kaffee. Für die Kaffeezubereitung gibt es ein riesiges Angebot an Maschinen und Brühvarianten. Die gängigsten sind dabei die Filterkaffeemaschine, Siebdruckmaschine und der Kaffeevollautomat. Mit Filterkaffeemaschine ist es auch möglich die ganzen Bohnen frisch zu mahlen, so genießt man beim Frühstückstisch den Duft und Geschmack von frisch aufgebrühtem Kaffee.

 

Diesen Beitrag teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Karaman Kaffee - Äthiopischer Yirgacheffe Kaffee Verpackung
5/5
ihre meinung ist uns wichtig

Wir versuchen immer, unsere Arbeit zu verbessern und Ihr Feedback ist von unschätzbarem Wert.