10% Rabatt bei Newsletter Anmeldung! Jetzt anmelden

KOSTENLOSER VERSAND AB 25,00 € *

PERSÖNLICHE BERATUNG

SCHNELLER VERSAND

karaman-kaffee-arabica-und-robusta-was-ist-der-unterschied
Karaman Kaffee

Karaman Kaffee

Arabica und Robusta Kaffee – Was sind die Unterschiede?

Was haben die beiden Sorten gemeinsam

Die beiden Kaffeesorten Arabica und Robusta sind weltweit die bekanntesten und bedeutendsten Bohnen überhaupt. Im gesamten gesehen werden am meisten Arabica Bohnen angebaut. Sie sind die am häufigsten verkaufte Sorte. An zweiter Stelle folgt die Sorte Robusta. Der genaue Name lautet eigentlich Canephora Robusta. Trotz des anspruchsvolleren Anbau von Arabica, wird dieser etwa doppelt so viel angebaut wie der Robusta.

Die beiden Sorten stammen von der Kaffeepflanze Coffea von der Familie Rubiaceaen ab. So wie bei allen Geschwistern in der Natur sind auch diese beiden Sorten sehr unterschiedlich. Die Unterarten, von denen Sie stammen, sind nämlich die Coffea Arabica und Coffea Canephora-Pflanze. Außer diesen beiden Sorten gibt es natürlich viele weitere Verwandte dieser Sorten, die allerdings weniger bekannt und weniger vorhanden sind.

 

Der anspruchsvolle Hochlandkaffee Arabica

Die Arabica Bohne wächst hauptsächlich im Hochland und verfügt über ein besonderes Aroma, außerdem wächst die Pflanze nur auf Höhenlagen zwischen 600 und 2.300 Metern. Zum reifen benötigt die Kirsche eine Temperatur, die nicht zu hoch und nicht zu niedrig ist und eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit.
Das Aroma dieser Kaffeebohne kann sich durch verschiedene Bedingungen unterschiedlich ausfallen. So spielt die Pflanzensorte, das Anbaugebiet und das vorherrschende Mikroklima eine wichtige ausschlaggebende Rolle bei dieser Kaffeesorte. In zweiter Instanz trägt auch die Verarbeitungsmethode nach der Ernte und das Rösten zur Bildung des einzigartigen Aromas und Geschmacks bei.
Die Ernte erfolgt überwiegend in aufwendiger Handarbeit, was bei dieser Anbauhöhe und den klimatischen Bedingungen nicht immer einfach ist. Die Mühe und harte Arbeit entschädigen die Bauern mit seinem einzigartigen Aroma.

karaman kaffee der unterschied zwischen arabica und robusta

Die resistentere Robusta Sorte

Die Kaffeebohne Robusta gilt als “weniger anspruchsvoll” und erfordert weniger Pflege. Sie wächst bereits bei 300 bis 600 Metern, verträgt stärkere Klimaschwankungen und ist weniger empfindlich. Diese Pflanze kann auch bei unterschiedlichen Klimabedingungen recht gut gedeihen und lohnende Erträge erzeugen.
Dieser Kaffee entwickelt weniger Aromen als der Arabica, dafür hat der Robusta einen kräftigen Körper und erzeugt beim Brühen in Espressomaschinen eine besonders schöne Crema, deshalb wird dieser am häufigsten bei Espressomischungen Verwendung.

 

Anbauorte und Herkunft

Die Kaffeebohne Arabica stammt aus dem Hochland von Äthiopien. Sie wurde dort bereits im 7. Jahrhundert in der Provinz Kaffa in der äthiopischen Hochebene entdeckt. Aber zur Kaffeeproduktion wurde sie das erste Mal im 15. Jahrhundert im Südjemen angebaut. Heute wird die Arabica Sorte in vielen Ländern angebaut dazu gehört unter anderem: Indonesien, Äthiopien, Kenia und Sambia. Des Weiteren wird auch in fast ganz Mittelamerika die Arabica-Bohne angebaut, besonders in Mexiko, Brasilien und Panama leben sehr viele Menschen vom Kaffee-Export und ist dort schon zur Haupteinnahmequelle vieler Bauern geworden.
Der Ursprung der Robusta Kaffeebohne wird als Zentral- und Westafrika genannt. Die Robusta Pflanze wächst bei 300 Metern und benötigt nicht allzu viel Pflege, jedoch benötigt diese natürlich eine bestimmte Temperatur von 24 bis 26 Grad und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die Anbauorte heute sind Länder wie Vietnam, Indien und Indonesien.

Der Koffeingehalt zwischen Arabica und Robusta

So unterschiedlich diese Kaffeebohnen in ihren Aromen sind, sind sie es auch beim Koffeingehalt. Die Arabica Bohne hat einen deutlich geringeren Koffeingehalt als die Robusta Kaffeebohne. Der Gehalt liegt bei der Robusta Kaffeebohne zwischen 2 und 4,5 Prozent. Die Arabica Kaffeebohne hat lediglich einen Koffeingehalt zwischen 1,1 und 1,7 Prozent. Durch den wesentlich geringeren Koffeingehalt wird die Arabica Bohne auch zur Herstellung von entkoffeiniertem Kaffee verwendet.

 

Säure und Verträglichkeit

Die beiden Kaffeebohnen haben auch einen unterschiedlichen Säuregehalt. Der Säuregehalt der Robusta Kaffeebohne ist etwa 30 Prozent höher als der, der Arabica Kaffeebohne. Der hohe Gehalt an Chlorogensäuren kann bei empfindlichen Menschen zu Verdauungsstörungen führen. Für diese Menschen sind die Arabica Bohnen verträglicher. In manchen Ländern und Gegenden wird der Arabica Kaffee auch als Heilmittel verwendet und wird hauptsächlich gegen Durchfall eingesetzt.

karaman-kaffee arabica-und robusta-zwei unterschiedliche-sorten

Unterschiede im Geschmack

Das auch der Geschmack sich wesentlich unterscheidet, kann man sich fast denken. Bei den Unterschieden am Säure- und Koffeingehalt sind diese schon eher logisch. Des Weiteren können auch weitere Unterschiede beim Rösten der Sorten entstehen.

Arabica

Die Kaffeebohnen der Sorte Arabica werden als vielfältiger beschrieben. Sie sind weicher, harmonischer, mild, haben weniger Bitterstoffe und verfügen über ein hohes Aroma. Durch die intensiven Kaffeeöle schmeckt die Arabica Sorte fruchtig, beerig und süß.

Robusta

Die Robusta Kaffeebohnen haben im Vergleich zu Arabica einen besseren Körper. Der Geschmack der Bohnen wird als bitter und erdig beschrieben. Außerdem gilt die Robusta auch als satt und holzig im Geschmack. Daher wird er meist bei Espressomischungen vorgezogen. Durch Zugabe von Zucker entwickelt sich der Geschmack zu einer Karamellnote. Überdies erzeugt die Robusta eine deutlich stärkere Creme, die auch deutlich länger hält.

In Deutschland wird hauptsächlich die Arabica Bohne vorgezogen, da sie mild und verträglicher ist als die Robusta. In Süditalien hingegen, wo Kaffee überwiegend als Espresso getrunken wird, wird eher die Robusta Bohne bevorzugt. Bei beiden Bohnen sind auch durch das Rösten weitere unterschiedliche Aromen vorhanden. So hat jede Rösterei Ihre eigenen Geheimnisse, wie Sie diese Geschmacksnoten verarbeiten.

 

Wo kann ich Arabica Kaffee kaufen?

Arabica Kaffee können Sie in unserem Shop erwerben. Dort haben wir eine Vielfalt von Spezialitäten-Kaffees aus Jamaica, Indonesien und Äthiopien 

Diesen Beitrag teilen

1 Kommentar zu „Arabica und Robusta Kaffee – Was sind die Unterschiede?“

  1. Helllo there, I fojnd your blog viaa Google evn as searching forr a related subject,
    youur websitte ccame up, itt appears great. I have bookmarked itt in my google bookmarks.

    Hi there, simply tuned int awware of your weblokg throuygh Google, aand located tha iit is
    really informative. I amm onna be caareful forr brussels.
    I willl appreciate in thhe event yyou proceed tuis iin future.
    Numerous othe foplks might be benefired froom your writing.
    Cheers!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Karaman Kaffee - Äthiopischer Yirgacheffe Kaffee Verpackung
5/5
ihre meinung ist uns wichtig

Wir versuchen immer, unsere Arbeit zu verbessern und Ihr Feedback ist von unschätzbarem Wert.